COVID-19 | Reiserecht

Reisewarnungen, geschlossene Ländergrenzen, stornierte Flüge und Hotels – die Corona-Krise hat sowohl den internationalen wie auch den nationalen Reiseverkehr und Tourismus inzwischen so gut wie zum Erliegen gebracht. Für Stornierungen aufgrund des Coronavirus stellt sich für viele Betroffene nun die Frage, ob die Kosten für Flugtickets, Hotels oder Veranstaltungen rückerstattet werden müssen.

Mehr anzeigen >

COVID-19 | Auswirkung auf Zivilprozesse

Die Gerichte arbeiten gegenwärtig im „Notbetrieb“ weiter. Mündliche Verhandlungen wurden aber weitestgehend abberaumt und werden auch künftig nur im unbedingt erforderlichen Ausmaß stattfinden. 

Mehr anzeigen >

COVID-19 | Hilfe für Kunst & Kultur

Die COVID19-Krise führt in der Kreativbranche zu irreparablen Schäden. Der Erlass zur Schließung aller öffentlichen Veranstaltungen trifft den Kunst- und Kulturbetrieb existenziell. Die diesjährige Kunstmesse- und Auktionssaison wurde gleichsam „abgesagt“. Galerien und Museen wurden auf „Notbetrieb“ heruntergefahren.

Mehr anzeigen >

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM NEUEN CORONA-KURZARBEIT-MODELL

Zur Bewältigung der Corona-Krise hat die Regierung ein neues Kurzarbeitsmodell beschlossen. Damit wird es möglich sein, die Normalarbeitszeit temporär auf null Stunden zu reduzieren und trotzdem ein aufrechtes Beschäftigungsverhältnis zu halten.

Mehr anzeigen >

ARBEITSRECHTLICHE FRAGESTELLUNGEN AUFGRUND DER COVID-19-KRISE:

Die aktuelle Situation aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 stellt nicht nur die größte Gesundheitskrise unserer Zeit und eine Gefährdung für die Wirtschaftswelt dar, sondern bringt auch erhebliche Rechtsunsicherheit mit sich. Von den neuesten Maßnahmen der Bundesregierung (38-Milliarden Wirtschaftshilfe!) ist der überwiegende Teil der österreichischen Unternehmens- und Arbeitswelt betroffen.

Mehr anzeigen >